Mittwoch, 1. April 2015

Lookeen 10 unterstützt Poweruser bei der Suche unter Windows

Desktopsuche neu definiert - Lookeen beschleunigt die Datensuche auf physischen und
virtuellen Desktop PCs


Trendthemen wie Cloud und Big Data sind im Geschäftsbereich derzeit in aller Munde. Doch was ändert sich dadurch für die Mehrheit der Angestellten im Büroalltag? Mit welchen Herausforderungen kämpft der typische PC-Nutzer weiterhin? Big Data zu analysieren ist Aufgabe von ausgesuchten Spezialisten. Und auf Grund von Datenschutzbedenken findet die Cloud in Firmen meist nur als „Private Cloud“ ihre Anwendung. In einer „Private Cloud“ werden Daten und Anwendungen über ein
firmeninternes Intranet verteilt - und somit steht der Mitarbeiter vor dem gleichen Problem, das er bereits vor der Cloud und Big Data hatte: Anlegen, verarbeiten, verteilen, suchen und finden von vielen firmeninternen Daten. Und dabei geht speziell bei der Suche viel Zeit und Geld verloren. Mit Lookeen® 10 bringt das Karlsruher Softwareunternehmen Axonic eine neue, effektive Desktopsuche auf den Markt. Sie durchsucht die kompletten Unternehmensdaten und Mitarbeiter finden schneller die gesuchten Informationen. Die Besonderheit: Sie funktioniert auch in virtuellen Umgebungen.

Lookeen 10 - eigenständige Desktopsuche für alle Windows Betriebssysteme
Bisher standen die Vorteile der deutschen E-Mail- und Desktop-Suchtechnologie Lookeen nur den Nutzern von Microsoft Outlook® zur Verfügung. “Lookeen als eigenständige Desktopsuche auf den Markt zu bringen war für uns der logische nächste Schritt. Bei der Entwicklung haben wir uns vom Feedback unserer Kunden leiten lassen und es von Grund auf überarbeitet. Als einer der führenden Hersteller für Microsoft Outlook® und Exchange Server® Suchtechnologie, hatten wir das Ziel, unsere Expertise nun auch auf dem Desktop verfügbar zu machen. Das Ergebnis ist Lookeen 10 – eine echte Alternative zur Windows Suche und für jeden PC-Nutzer ein deutlicher Produktivitätsgewinn.” so Martin Welker, CEO bei Axonic Informationssysteme GmbH. Das
Programm lässt sich nun als reine Desktopsuche betreiben und über die Taskleiste starten. Als Desktopsuche kann Lookeen auch auf virtuellen Infrastrukturen, zum Beispiel von Citrix® oder VMware®, problemlos betrieben werden. Datenschutz wird dabei groß geschrieben: Die indizierten Unternehmensdaten werden weiterhin lokal auf dem eigenen Server gehalten, wodurch keine Informationen nach außen gelangen.

Mit „Search-As-You-Type“ noch schneller zum Ziel
e neu integrierte, inkrementelle Suchfunktion ist treffsicher und liefert schnell passende Ergebnisse. Suchbegriffe müssen nicht mehr vollständig eingegeben werden, denn Lookeen schlägt schon während der Eingabe erste Treffer vor. Suchwörter werden in der Ergebnisliste und in der Vorschau farblich hervorgehoben. So erkennt der Benutzer auf einen Blick, in welchem Dokument der gesuchte Begriff vorkommt. Zum ersten Mal ermöglicht Lookeen seinen Nutzern, lokale Dokumente wie z.B. Microsoft Word® oder Excel®, direkt in der Vorschau zu bearbeiten und zu speichern. Die entsprechenden Programme müssen dazu nicht mehr gestartet werden – so spart Lookeen zusätzlich Arbeitszeit.

Benutzeroberfläche über „Strg-Strg“ aufrufen
Überall verfügbar: Lookeen kann direkt über „Strg-Strg“ aufgerufen werden. Egal ob sich der Nutzer gerade im Internet-Browser aufhält oder ein Office®-Dokument bearbeitet, das Lookeen-Suchfenster lässt sich aus jeder Situation heraus über doppeltes Drücken der Strg-Taste starten.

Wildcards gegen Wissenslücken
Lookeen erkennt und verarbeitet sogenannte „Wildcards“. Diese sind nützlich, wenn man z.B. nur einen Teil eines Suchbegriffes kennt. Werden solche Zeichen verwendet, passt sich das Programm an die entsprechende Vorgabe an. Eingegebene Begriffe werden dann automatisch vervollständigt und der Nutzer kann sich alle Inhalte anzeigen lassen, die mit einer bestimmten Zeichenfolge beginnen oder enden.

Features:
  • Desktopsuche für Windows 10, 8, 7 und Vista
  • Citrix®, VMware® und TerminalServer kompatibel
  • Kostenloses, optionales Add-in für Microsoft Outlook® 2013, 2010, 2007 und 2003
  • Gleichzeitige Suche auf Festplatten, Netzwerk und in Outlook/Microsoft Exchange Server® Daten
  • Unterstützung aller gängigen Dateiformate (Word, Excel, PowerPoint, Bilder, PDF, HTML, etc.)
  • Bearbeitung von lokalen Dokumenten in der Vorschau
  • Erweiterte Suchmöglichkeiten, wie z.B. Suchfilter, Wildcards und Boolean
  • Unterstützt die optional erhältliche Serverlösung „Lookeen Server“
  • Zentraler Roll-Out durch Gruppenrichtlinien (GPOs)
Lookeen wird bereits bei mehr als 25.000 Firmen und in über 100 Ländern weltweit eingesetzt. Die Vollversion für Windows kann zwei Wochen kostenlos getestet werden und steht unter www.lookeen.de als Download bereit. Firmen erhalten bei Volumenlizenz-Anfragen individuelle Mengenrabatte.

Über Axonic
Die Axonic Informationssysteme GmbH ist ein Softwarehersteller mit Fokus auf Informations-,
Kommunikations- und Erkennungstechnologien. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Karlsruhe und wurde 2003 von Martin Welker gegründet. Axonic entwickelt seit mehr als 10 Jahren erfolgreich Software im Bereich Wissensgewinnung, Informationsextraktion sowie künstlicher Intelligenz und besitzt langjährige Erfahrung in Unternehmensführung, Konzeption und Realisierung von Softwareprojekten. Seit ca. 2003 forscht Axonic intensiv im Bereich „Communication Intelligence“ – der zielgerichteten Analyse, Darstellung und Vereinfachung von Kommunikation.