Dienstag, 19. Juni 2012

Dropbox ab August ohne Public-Ordner

Wie die Webseite Mobiflip berichtet, wird Dropbox ab August für neue Konten keine öffentlichen Public-Ordner mehr anbieten. Dies geht aus einer E-Mail hervor, die Entwickler von  Dropbox erhalten haben.  Als Grund für den Verzicht werden Sicherheitsaspekte vermutet, denn durch den Public-Ordner lassen sich sehr leicht Viren, Malware und Schadsoftware verbreiten.

Als Alternative für den Public-Ordner sieht Dropbox eine neu eingeführte Funktion, mit der Anwender die in der Cloud gespeicherten Daten und Ordner einfach per Link teilen können.

Quelle: Computerwoche